Copyright  © 2014 by MejaMwangi.com                                                         All Rights Reserved
copyright 2008 by HM Entertainment Inc.
Big Chiefs
The Big Chiefs by Meja Mwangi

Vor dem Hintergrund verschiedene Völkermorde
in Afrika erzählt der Autor Meja Mwangi die
Geschichte von einem alten Mann, einem Jungen
und einem Mädchen,
die prototypisch für ein sich
wiederholendes Szenario stehen. Die Müllgrube vor den Toren einer
afrikanischen Großstadt ist der Schauplatz des Romans. Hier leben von
der Gesellschaft Ausgesonderte in Not und Elend. Der blinde, alte Mann
sitzt in einer Hütte und erzählt wie das Machtspiel der „Big Chiefs", von
denen er selbst einer war, Verschwörung und Mord entfacht hat. Der
Junge, der die Hütte mit dem Alten teilt, klagt ihn an, weil er nichts
verhindert hat. Das Mädchen muss ihre Kinder mit bitteren Pflanzen
ernähren. Aufgrund der wachsenden Wut des Jungen verlässt er die
Grube, um einen lange gehegten Plan auszuführen. Der Autor wählt für
seine Geschichte die Form der Parabel und gibt seinen Protagonisten
keine Namen, um zu zeigen, dass es sich um wiederkehrende Ereignisse
und keine Einzelfälle handelt. Es ist eine Parabel auf die Gier nach Macht,
aber auch die Kraft der Liebe und des Mitleids.

Mwangi, Meja: Big Chiefs. Wuppertal: Peter Hammer
Verlag, 2009. 272 Seiten. 22 Euro. ISBN 978-3-7795-
0231 -9
www.peter-hammer-verlag.de
Big Chiefs
Peter Hammer Verlag
2008